Warum sich Booking.com für SAP Concur entschieden hat

Reisen ist das Geschäft von Booking.com: der Online-Buchungsservice hat Listings in 140.000 Reisezielen der Welt. Von den 17.000 Mitarbeitern ist etwa ein Drittel selbst viel auf Reisen. Doch in dem innovativen Unternehmen war das Reisekostenmanagement bislang nicht einheitlich geregelt. Die neu implementierten SAP-Concur-Lösungen schafften Abhilfe.

 

Fragmentierte Reisebuchung – die wenig effiziente Vergangenheit

Für den weltweit operierenden Anbieter gehören Reisen zum Alltag - das gilt auch in Zeiten der Einschränkungen, die cas COVID-19-Virus mit sich bringt. Das Geschäftsreiseaufkommen war in den vergangenen Jahren stark gestiegen, doch für die Reisebuchung gab es ganz unterschiedliche Lösungen. In jedem Fall mussten viele Vorgänge händisch getätigt werden, Excel-Sheets waren an der Tagesordnung. Was fehlte, war ein übersichtliches Reporting und die Möglichkeit, zentrale und automatisierte Abläufe einzuführen. Der unübersichtliche Flickenteppich erschwerte außerdem die Einhaltung der Fürsorgepflicht und machte eine Analyse der Reisetätigkeit nahezu unmöglich. Damit ging nicht nur für den einzelnen Mitarbeiter viel Zeit verloren – auch ein detaillierter Überblick über die Kosten machte das frühere Reisekostenmanagement wenig effizient.

Deshalb setzt Booking.com auf SAP Concur

Nur wer konsequent auf neue Technologien setzt, kann Mitarbeitern und Kunden das Buchungserlebnis ermöglichen, das zum Unternehmen passt.

 

SAP-Concur-Lösungen: Schneller, übersichtlicher, effizienter

Die neu eingeführten SAP-Concur-Lösungen gelten einheitlich für alle 70 Standorte. Ein fragmentiertes Reisekostenmanagement gibt es nicht mehr. Geschäftsreisende bei Booking.com werden damit flexibler und unabhängiger vom Travel Management. Denn Reisebuchungen werden jetzt oft schon direkt über die Anwendung freigegeben. Durch die zentrale Erfassung aller Daten ist jederzeit volle Transparenz gesichert. Das erleichtert die Kostenkontrolle und entlastet die Mitarbeiter von der aufwendigen Erstellung von Reisekostenabrechnungen. Nadine Stachel, Regional Manager der Region DACH ist erfreut: “Ich kann meine Reisekostenabrechnung jetzt on the spot machen – wenn ich nach Hause komme, ist sie praktisch schon fertig.”

 

 

Diese Lösungen bieten Booking.com ein einheitliches Reisekostenmanagement:

  • Concur Travel: Das Tool ermöglicht das Management aller Buchungen und Ausgaben auf einen Blick. Der Vorteil: Optimale Kostenkontrolle, minimierte Risiken und hohe Zukunftssicherheit.
  • Concur ExpenseSo geht eine intelligente Reisekostenabrechnung: Erfassung, Analyse und Reporting in einem. 
  • ExpenseItPerfekt integrierte Belegbuchung: Anhand abfotografierter Belege werden Ausgaben automatisch erfasst und den richtigen Kostenstellen zugeordnet.

 

Die vollständige Case Study zu Booking.com finden Sie auf unserer Webseite. Viele weitere Berichte über die Erfahrungen mit SAP-Concur-Lösungen in der Praxis haben wir übrigens auf einer eigenen Seite mit Case Studies zusammengestellt.

Loading next article