Geschäftsreisemanagement

Gepäckverlust auf Geschäftsreise: So schützen Sie Ihr Gepäck

SAP Concur |

Mal wieder auf Geschäftsreise? Wer ständig unterwegs ist, nutzt häufig das Flugzeug als schnelles und komfortables Transportmittel. Immerhin ist dies die beste Möglichkeit, um so schnell wie möglich zu einem Geschäftstermin zu kommen. Die Maschine bestiegen und am Zielflughafen gelandet, geht es dann schnell weiter zum Gepäckband.

Doch wann wird endlich der eigene Koffer heraufbefördert? Ein Gepäckstück nach dem anderen zieht auf dem Band vorbei und die meisten Mitreisenden sind schon längst mit ihrem Gepäck verschwunden. Es bleibt eine ungute Vorahnung: Was, wenn der eigene Koffer gar nicht dabei ist? Dann ist es mit einer reibungslosen Geschäftsreise erst mal vorbei.

Gepäckstück auf Geschäftsreise verloren?

Dass ein Gepäckstück verloren geht, fehlgeleitet oder beschädigt wird, ist keine Seltenheit. In den meisten Fällen tauchen die vermissten Gepäckstücke zwar wieder auf. Wer allerdings am Ankunftsort einen wichtigen Geschäftstermin hat, dem hilft es wenig, den Koffer sehr viel später nach Hause geschickt zu bekommen: Ein Businesstermin im Urlaubshemd – mehr als ungünstig.

Damit Sie nicht in so eine missliche Lage geraten, haben wir eine Checkliste mit fünf Tipps zusammengestellt, mit denen Ihr Koffer garantiert sicher ist – und wie Sie ihn im Notfall wiederbekommen, sollte er doch verloren gehen.

Mit diesen Tipps ist Ihr Gepäck auf Geschäftsreise sicher

  1. Richtig kennzeichnen: Nicht zu wissen, wo das eigene Hab und Gut gelandet ist, kann ganz schön anstrengend sein. Um den Koffer im Verlustfall schnell wieder zu erhalten, sollten Sie ihn gut sichtbar beschriften. Wer sein Gepäck mit Name, (Firmen-)Adresse und Telefonnummer versieht, kann von anderen im Verlustfall benachrichtigt werden. Auch ein Foto vom Koffer kann helfen, ihn später als den richtigen zu identifizieren.
  2. Lassen Sie ihre Koffer uninteressant für Diebe: Ihr Koffer sollte natürlich qualitativ hochwertig sein. Achten Sie jedoch darauf, dass er keinen allzu offensichtlich hohen Wert hat. Ein Designerkoffer aus dem Hause Gucci oder Prada läuft häufig Gefahr, allein wegen seiner Optik und des Markennamens geklaut zu werden. Das Gleiche gilt für den Inhalt: Machen Sie Ihr Gepäck für andere uninteressant. Handy, Laptop, Schmuck oder Bargeld gehören nicht in den Koffer. Tragen Sie Ihre Wertgegenstände deshalb immer bei sich. Diebe gibt es überall – unter Umständen auch am Flughafen.
  3. Apropos Wertgegenstände: Achten Sie auch darauf, dass Sie wichtige Reisedokumente wie Ausweis oder Impfpass immer im Handgepäck mitführen. Sind diese mit dem Koffer verloren gegangen oder wurden sie vergessen, ist unter Umständen der gesamte Reiseverlauf in Gefahr. Kommen die Dokumente abhanden, beginnt der Gang zu den Ämtern. Befinden Sie sich im Ausland, kann sich die Wiederbeschaffung der Papiere schwierig gestalten. Oft ist die nächste Botschaft in einer anderen Stadt und dann müssen sie auch erst einmal beweisen, dass Sie derjenige sind, der Sie vorgeben zu sein. Fotografieren Sie Ihre Reisedokumente deshalb am besten mit dem Smartphone ab und hinterlegen Sie sie zur Sicherheit in Ihrem E-Mail-Postfach. Ausweisnummern und Daten haben Sie so schnell zur Hand und die Wiederbeschaffung geht eindeutig leichter.
  4. Auf Spurensuche: Ihr Gepäck ist nicht angekommen? Kein Problem: Wer die Reise seines Koffers selbst nachvollziehen will, kann das per Peilsender tun. Wie soll das gehen, fragen Sie sich vielleicht. Ganz einfach: mit einem Koffer, der über einen integrierten GPS-Sender verfügt. Der Standort kann anschließend ganz einfach mit dem Flughafenpersonal geteilt werden. Sollte sich das Gepäck nicht in der Nähe eines Flughafens befinden, empfiehlt es sich, die Polizei einzuschalten.

Auf Geschäftsreise und der Koffer ist weg?

Sollte das Geschäftsreise-Gepäck trotz all dieser Maßnahmen nicht auftauchen, wenden Sie sich zunächst an den Lost-and-Found-Schalter am Flughafen. Dieser befindet sich meist in der Ankunftshalle. Nachdem Sie Ihren Koffer als vermisst gemeldet haben, wird das Flughafenpersonal Sie bitten, das Gepäckstück ausführlich zu beschreiben. Ist nun ein Foto des Koffers vorhanden, kann das die Suche ungemein erleichtern. Auf der Verlustmeldung, die ausgestellt wird, steht eine Referenznummer. Damit müssen Sie das verlorene Gepäckstück auch bei der Airline melden, um Schadensansprüche geltend zu machen.

Mit ein bisschen Glück bekommen Sie Ihren Koffer direkt am nächsten Tag wieder. Wir hoffen natürlich, dass Ihr Gepäck nicht verloren geht – auch wenn ein Businesstermin im Hawaiihemd sicherlich auch mal amüsant wäre. 

Geschäftsreisemanagement
Der allgemeine Reiseverkehr nimmt wieder deutlich Fahrt auf – und somit auch das Geschäftsreisemanagement aller Unternehmen.
Weiterlesen
Geschäftsreisemanagement
Dank Smartphone und den richtigen Gadgets ist die Geschäftsreise kein Problem. Grund genug, einen Blick darauf zu werfen, wie das Handy die Art des Business Travels verändert hat.
Weiterlesen
Geschäftsreisemanagement
Neue Studie: Bei Geschäftsreisen sind manuelle und papierbasierte Prozesse eine Last, die den heutigen Erwartungen der Mitarbeitenden widerspricht.
Weiterlesen