Zukunft gestalten beim Digital Bootcamp

  • Studierende aller Fachrichtungen entwickelten innovative App-Funktionen, die den Komfort für Geschäftsreisende erhöhen
  • Das Gewinnerteam wurde für Ideen zur Personalisierung von Buchungen und zum mobilen Dokumentenmanagement in der Cloud mit 1.500 Euro prämiert

 

Frankfurt am Main, 26. März 2019 – Mehr Komfort, personalisierte Erfahrungen und Informationen vorab: Technologien beeinflussen, wie Geschäftsreisende buchen, reisen und Kosten abrechnen. Dass innovative Apps Geschäftsreisen noch komfortabler gestalten können, bewiesen neun Studierende verschiedener Fachrichtungen am 21. und 22. März in Frankfurt am Main. Beim Digital Bootcamp von SAP Concur setzten sie in drei Kleingruppen App-Ideen in Prototypen um. Das Gewinnerteam entwarf Funktionen zur Berücksichtigung individueller Präferenzen bei der Hotelbuchung sowie den Abruf wichtiger Dokumente aus der Cloud und wurde mit 1.500 Euro Siegprämie belohnt.

 

Geschäftsreisende von Morgen entwickeln Apps der Zukunft

Die Idee des Gewinnerteams: Geschäftsreisende sollten bereits bei der Buchung wählen können, ob sie Unterkünfte mit einer bestimmten Ausstattung wie etwa einem Fitnessraum oder das Hotelumfeld (Waldlage versus Ausgehviertel) bevorzugen. Schließlich reduziere eine Wohlfühlatmosphäre auch den mit Geschäftsreisen verbundenen Stress. Bei der Entwicklung ihrer Idee berücksichtigte das Team die Partnerschaften von SAP Concur mit verschiedenen Buchungsplattformen. Auch das zweitplatzierte Team, dessen Idee mit 750 Euro ausgezeichnet wurde, setzte die Work-Life-Balance in den Fokus. Es entwarf die Integration eines sozialen Netzwerks, über das sich Geschäftsreisende für gemeinsame Aktivitäten verabreden können – vom abendlichen Joggen bis hin zu Opernbesuchen. Dass Geschäftsreisen auch das Potenzial haben, die lokale Infrastruktur zu stärken, bewies das dritte Team, das mit 500 Euro bedacht wurde. Über eine digitale Stadtkarte sollen Besucher auf Niederlassungen von Restaurants und Caféketten aufmerksam gemacht und mit Bonuspunkten belohnt werden. So könnten auch die Plattform-Partnerschaften von SAP Concur um kooperierende Unternehmen erweitert werden.

Die Jury lobte die Teams für die Weiterentwicklung des Plattformgedanken, die Berücksichtigung der bereits vorhandenen Funktionen, das Marktpotenzial und die Ideen zur Monetarisierung der Konzepte. „Die Anforderungen an digitale Lösungen für das Geschäftsreisemanagement werden immer höher. Um dem gerecht zu werden, sind wir ständig auf der Suche nach neuen, innovativen Ideen. Dass insbesondere der Nachwuchs ein gutes Gespür für digitale Trends hat, haben die Teilnehmer bewiesen“, erklärt Götz Reinhardt, Managing Director MEE bei SAP Concur.

Zwei Tage im Zeichen der Innovation

Bei der Entwicklung der App-Prototypen erhielten die Studierenden Unterstützung von erfahrenen Digital-Experten anhand der Design-Thinking-Methode. Am ersten Veranstaltungstag wurden sie in die Geschichte SAP Concurs und die Anforderungen von Geschäftsreisenden und Unternehmensverantwortlichen eingeführt. Im Anschluss entwickelten die Teilnehmer in einem Brainstorming erste Ideen, die sie mittels selbst entworfenem Fragebogen mit geschäftsreisenden Passanten auf den Prüfstand stellten. Am zweiten Tag widmeten sich die Studierenden der Umsetzung ihrer Ideen in klickbare Prototypen und stellten sie einer Fachjury vor.

Maximilian Harth, angehender Wirtschaftsingenieur, aus dem Siegerteam: „Das Digital Bootcamp von SAP Concur war für uns eine tolle Gelegenheit, zu erleben, wie sich App-Ideen in kurzer Zeit verwirklichen lassen.“ „Die Arbeit im Team hat sehr gut funktioniert. Auf Basis des Gelernten konnten wir eine Lösung erarbeiten, die Geschäftreisende in Zukunft entlasten und ihr Leben vereinfachen kann“, ergänzen die Teamkollegen Jonas Cronauer und Moritz Schlörb, die beide BWL studieren.

„Unser Digital Bootcamp war ein voller Erfolg: Die Studierenden haben uns mit ihrem Engagement beeindruckt. Sie haben innerhalb kürzester Zeit starke App-Ideen für die Zukunft der Geschäftsreise entwickelt“, sagt Götz Reinhardt, Managing Director MEE bei SAP Concur.

Loading next article