Concur übernimmt die mobile Kommunikations-Plattform conTgo

Mit conTgo bietet Concur ergänzende Dienstleistungen in der T&E-Cloud und verbessert somit den Ablauf von Geschäftsreisen.

Concur (NASDAQ: CNQR), ein führender Anbieter von integrierten Lösungen für das Reisemanagement und die Reisekostenverwaltung (Travel & Expense), übernimmt das in privater Hand befindliche Unternehmen conTgo. conTgo ist Anbieter einer Cloud-basierten, mobilen Kommunikations- und Messaging-Plattform in der Reisebranche und unterhält Firmensitze in Großbritannien und Australien.

Das Unternehmen bietet umfassende, standortbezogene Dienste für Firmenkunden und Reisebüros an, die es ermöglichen, dem Nutzer unter Zuhilfenahme positionsabhängiger und historischer Reisedaten selektive Informationen bereitzustellen. Concur plant sein Travel & Expense-Angebot mit Hilfe der marktführenden Technologie von conTgo um eine Reihe neuer Dienstleistungen zu erweitern und damit den Mehrwert der Concur T&E Cloud für Partner, Lieferanten und Kunden weiter zu erhöhen.

Gemeinsam mit conTgo können Concur und seine Partner in der T&E Cloud Services entwickeln, die dabei helfen, das Reiseerlebnis zu optimieren:

  • Betreuung von Mitarbeitern, unabhängig davon, wo gebucht wurde Proaktives Management von Mitarbeiterfürsorge-Programmen, durch Konsolidierung und Abgleich von Reisebuchungsdaten mit Risikoinformationen. So können Firmen ihre reisenden Angestellten im Ernstfall jederzeit orten und mit ihnen Kontakt aufnehmen.

  • Erstellung von Reiseplänen im Einklang mit Kollegen Mitarbeiter können Einsicht in die Reisedaten ausgewählter Kollegen nehmen, ihre Reisen koordinieren und beispielsweise im selben Hotel übernachten.

  • Rabatte und Angebote der Lieblingsanbieter Reisende erhalten Angebote von regelmäßig aufgesuchten Anbietern, basierend auf Standort und Reisedaten.

  • Betreuung von Reisenden bei Reiseverzug Im Falle eines Reiseverzuges erhalten Reisende Angebote von Dienstleistern am Flughafen, damit sie die Zeit am Flughafen sinnvoll nutzen können; die Dienstleister können so ein potenzielles Ärgernis in eine Chance für perfekten Service verwandeln.

  • Fahrgemeinschaft mit Kollegen Reisende, die am selben Flughafen landen und im selben Hotel unterkommen, können in einem Wagen gemeinsam zum Hotel fahren. Dieser Service spart Zeit und Geld.

 

„Wir suchen weiterhin nach bahnbrechenden Technologien, die Geschäftsreisen angenehmer machen und unsere Vision des „Perfect Trip“ voranbringen“, sagt Michael Hilton, Executive Vice President für Produktstrategie bei Concur. „Das conTgo Team hat eine preisgekrönte Lösung für Unternehmen entwickelt, mit der sie den Standort ihrer Mitarbeiter ermitteln und mit ihnen in Verbindung treten können. Gemeinsam mit Concurs Anwendungsentwicklern, Kunden und Lieferanten planen wir eine Vielzahl von standortbezogenen Anwendungen, die für Unternehmen und Geschäftsreisende von großem Nutzen sein werden.“

 

„Wir freuen uns, dass Technologie und Kultur der beiden Unternehmen perfekt zusammenpassen“, sagen die conTgo-Gründer Henrik Conradsen und Johnny Thorsen, die bei Concur Senior Management Aufgaben übernehmen werden. „Wir werden weiterhin unseren Kunden und Partnern Mitarbeiterfürsorge-Angebote liefern und unsere preisgekrönte Technologie für neue Dienstleistungen einsetzen, die Concurs Vision des „Perfect Trip“ unterstützen.“

Concur Kunden weltweit können ab sofort ihr bestehendes System für Reisemanagement und Reisekostenverwaltung um conTgos Mitarbeiterfürsorge-Lösungen und Concurs Locate-and-Alert- Angebot ergänzen. Diese kombinierten Lösungen werden die einzigen Mitarbeiterfürsorge-Lösungen auf dem Markt sein, mit denen die Überwachung der Reisepläne unabhängig von der Buchungsplattfom möglich ist. Dies unterstützt den Branchentrend des sogenannten „Open Booking“, also der Reisebuchung außerhalb des präferierten Buchungstools des Unternehmens.

Die Bestimmungen der Übernahme werden nicht veröffentlicht. Weder die finanziellen Bedingungen noch der Umsatz von conTgo sind Bestandteil der Geschäftsprognosen für das Fiskaljahr 2013. Aufgrund der erhöhten Betriebskosten im Zusammenhang mit den übernommenen Angestellten, erwartet das Unternehmen einen leicht negativen Einfluss auf das Ergebnis vor Steuern in 2013 und einen neutralen Einfluss in 2014.

Loading next article